EdgeRank meets Catcontent

Auf dem MonitoringCamp haben mein Kollege und ich eine Session zum Thema „Edgerank meets Catcontent“ gehalten, in der es darum ging, wie Fanpages trotz ständig wechselndem EdgeRank eine gewisse Reichweite erzielen können und was Fans eigentlich von Brands im Social Web erwarten.

Die Problematik ergab sich aus einer der Feststellungen des Trendreports 2012, dass Fans in erster Linie gar keinen Dialog von Marken erwarten. Marken sind vom Aufbau des EdgeRanks von Facebook her allerdings auf das Engagement der Fans angewiesen, damit die Posts zur Bespaßung überhaupt im Newsstream auftauchen. Wie kommt man nun elegant aus diesem Dilemma wieder raus? Diese Frage wurde angeregt diskutiert und mir persönlich hat die Session wirklich Spaß gebracht.

Inspiriert wurde mein Teil von Melanie Gömmels Session auf dem CommunityCamp 2012, in der sie wissen wollte, wann Catcontent Catcontent ist und wie man ihn eigentlich einsetzen darf.

Die schönsten Feststellungen aus der Session waren für mich diese:

„Manchmal müssen wir halt Catcontent posten, aber wir fühlen uns immer ein bisschen schmutzig dabei.“ (leider weiß ich nicht mehr wie die Dame hieß, wer es weiß, möchte sich bitte melden)

„Catcontent ist quasi die nötige Medizin, die es braucht wenn die Reichweite kränkelt.“ (Katja Wenk)

„Infografiken sind der Catcontent der Experten.“ (ich weiß nicht ob man sich selbst bei sowas nennen darf, aber nungut, das hab halt ich gesagt…)

Da einige darum gebeten hatten, habe ich die Präsentation nun bei Slideshare eingestellt.

Präsentation EdgeRank meets Catcontent

Wer noch eventuelle Fragen hat oder einfach noch ein bisschen über die Problematik diskutieren möchte, kann das gerne in den Kommentaren tun oder mich auf Twitter kontaktieren. Ich würde mich freuen! (o:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Barcamp, Irgendwas mit Internet, Social Media abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu EdgeRank meets Catcontent

  1. Pingback: Social Media: Das wahre Risiko des Katzen-Content « Das M & M Blog

  2. Pingback: Social Media: Was ist Wahrheit? « Das M & M Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s